Die Gewinner stehen fest!!!

Freundschaft ist ... BUNT!

Die Abgabefrist für den 47. Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ" endete im Februar 2017. Eine Teilnahme ist nun nicht mehr möglich. Wir bedanken uns bei allen die einen Beitrag eingereicht haben und wünschen weiterhin viel Erfolg.

Preise

Alle Wettbewerbsbeiträge werden auf Orts-, Landes- und Bundesebene bewertet. Die Gewinner erwarten tolle Sach- und Geldpreise. Die Bundessieger der Kategorien Bildgestaltung und Film dürfen sich auf eine Woche Kreativferien an der Ostsee freuen. Unter den Quiz-Teilnehmern verlost die Raiffeisenbank Rattiszell-Konzell eG verschiedene Sachpreise.

Bewertung

Die Bewertung der Wettbewerbsbeiträge erfolgt durch fachkundige Jurys aus erfahrenen Kunstpädagogen und Künstlern – zunächst auf Ortsebene, dann auf Landes- und auf Bundesebene. Im Bereich Bildgestaltung werden sogar Preisträger auf internationaler Ebene gekürt.

Um einen fairen Vergleich sicherzustellen, werden die Bilder in folgenden Altersgruppen bewertet:

  • Altersgruppe I: Klassen 1 und 2
  • Altersgruppe II: Klassen 3 und 4
  • Altersgruppe III: Klassen 5 und 6
  • Altersgruppe IV: Klassen 7 bis 9
  • Altersgruppe V: Klassen 10 bis 13

 

Die Filmbeiträge werden in einer Altersgruppe von Klasse 5 bis 13 bewertet. Das Alter der Kinder und Jugendlichen fließt jedoch in das Juryurteil ein.


Kinder von Mitarbeitern der Genossenschaftsbanken können am Wettbewerb teilnehmen, ihre Arbeiten werden jedoch gesondert bewertet.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)

1. und 2. Klasse

1. Platz

Lisa Wanninger

Titel des Bildes: Fußballspiel mit Freunden

2. Platz

Jonah Achatz

Titel des Bildes: Freundschaft hält auch bei Regen

2. Platz

Korbinian Höpfl

Titel des Bildes: Mein Freund Lukas und ich

3. Platz

Benjamin Dilger

Titel des Bildes: Wir fahren mit dem Quad

3. Platz

Luka Raith

Titel des Bildes: Ich und meine Freunde beim Schifahren

3. und 4. Klasse

1. Platz

Sara Turhan

Titel des Bildes: Freunde aus aller Welt

2. Platz

Simone Kerscher

Titel des Bildes: Hände der Freundschaft

3. Platz

Andreas Kett

Titel des Bildes: Freundschaft ist klasse

3. Platz

Salome Schwarz

Titel des Bildes: Freundschaft ist Magie

3. Platz

Amelie Dilger

Titel des Bildes: Die Freundschaft

5. und 6. Klasse

1. Platz

Melanie Derr

Titel des Bildes: Wir sind die Zukunft

2. Platz

Julian Wolfsteiner

Titel des Bildes: Freundschaft ist überall

3. Platz

Selina Eckl

Titel des Bildes: Die ungewöhnlichste Freundschaft

7. - 9. Klasse

1. Platz

Simon Weindler

Titel des Bildes:  

1. Platz

Nadine Hahn

Titel des Bildes: Kunstwerk zum Thema "Was Freundschaft ausmacht!"

2. Platz

Sarah Sawade

Titel des Bildes: Freundschaft in dunklen Tagen

2. Platz

Isabella Kainzbauer

Titel des Bildes: Gemeinsam durchs Leben

3. Platz

Antonia Berger

Titel des Bildes: Freundschaft ist bunt / Freundschaft ist unbezahlbar

Gewinner "Quiz"

1. bis 4. Klasse

Die Hauptpreise gehen an:

  • Lena Schlarnhaufer
  • Lisa Weinfurtner
  • Fiona Schosser

 

5. bis 10. Klasse

Die Hauptpreise gehen an:

  • Benedikt Krottenthaler
  • Lisa Bauer
  • Merlin Höcherl

 

Informationen zum Jugendwettbewerb

"Freundschaft ist... BUNT!"

Die Bewertung der Wettbewerbsbeiträge erfolgt durch fachkundige Jurys aus erfahrenen Kunstpädagogen und Künstlern – zunächst auf Ortsebene, dann auf Landes- und auf Bundesebene. Im Bereich Bildgestaltung werden sogar Preisträger auf internationaler Ebene gekürt.

Bewertung

Um den Vergleich der Arbeiten fair zu gestalten, werden die Bilder in fünf Altersgruppen bewertet:

  • Altersgruppe I: Klassen 1 und 2
  • Altersgruppe II: Klassen 3 und 4
  • Altersgruppe III: Klassen 5 und 6
  • Altersgruppe IV: Klassen 7 bis 9
  • Altersgruppe V: Klassen 10 bis 13

 

Die Filmbeiträge werden in einer Altersgruppe von Klasse 5 bis 13 bewertet. Das Alter der Kinder und Jugendlichen fließt jedoch in das Urteil der Jury ein.

Preisverleihung vom 31.03.2017

Die Hauptpreisträger mit Direktor Josef Peter und den Betreuerinnen des Jugendwettbewerbes Beate Weindl und Michaela Haimerl nach der Übergabe der Preise und Urkunden.